Welche Massage-Arten gibt es?


Weitere Themen:
· Tantramassage
· Tantra
· Massage
· Tantra-Massage.de
· Liebe im Institut
· Yonimassage
· Lingammassage
· Erotikmassage
· Vergnügungssteuer
· Sexualität
· Wachstum
Es gibt viele, sehr viele Massagearten und es würde sehr lange dauern jede einzelne davon aufzuzählen und zu beschreiben. Daher ist es vermutlich sinnvoller zu erläutern, was Massagen bewirken wollen.

Nun, und das ist vermutlich leichter zu erklären... - oder vielleicht doch nicht? Denn spätestens wenn Sinnlichkeit und Erotik ins Spiel kommen, weichen auch hier die Meinungen teilweise weit voneinander ab.
Für den einen hat die Sinnlichkeit und Erotik nichts bei Massagen verloren, für den anderen gibt es keinen Grund, sie auszuklammern. Manch einer mag die Griffe eher fest und tief in die Muskeln gehend, manch andere eher sanft, streichelnd und auf der Haut und noch andere finden eben genau die Mischung von beidem großartig.

Auch bei der Massage weicht die Vorstellung darüber, was erwünscht und sogar "verboten" sei, teilweise weit voneinander ab: Es gibt MasseurInnen, die ihre Techniken nur mit Latexhandschuhen durchführen und diese finden ihre Stammkunden, die genau diese "klinische Sterilität" zu schätzen wissen. Und es gibt MasseurInnen, die ihren ganzen Körper ("Body-to-Body") einsetzen ohne Rücksicht auf eventuelle Körperflüssigkeiten, die sich dabei vermischen und auch diese finden ihre Stammkunden, die genau dieses "archaische" zu schätzen wissen.

Was ist nun also "richtig" und was ist "falsch"?
Die Antwort darauf liegt auf der Hand: Es gibt kein pauschales richtig oder falsch - ein jeder Mensch hat das Privileg und die Verantwortung das für sich selbst stimmige herauszufinden. Und dies gelingt am Besten, indem man in höchst möglicher Bewusstheit (und vielleicht ist dies auch der zentralste Aspekt von Tantra) sich damit beschäftigt, was mir und der Welt um mich heraum gut tut. Welche Ängste darf ich gehen lassen und welche machen Sinn und warnen mich vor Unstimmigkeit?

Es könnte also lohnenswert sein, so viele verschiedene Massagevarianten wie möglich auszuprobieren, um dadurch die Möglichkeit zu haben, selbst zu erfahren, was dem eigenen Körper gut tut. In dem Sinne ist es ein Glücksfall, dass wir gerade in Deutschland eine so große Vielfalt an Massageanbieter haben.