Tantramassagen von Kashima in Berlin

4.9 von 5 Sternen
 
 
Wir eröffnen Dir mit unseren Massagen und Ritualen einen lustvollen und geschützten Erfahrungsraum für Sinnlichkeit und Spiritualität und bieten Dir einen hohen Standard an Ambiente, Wissen und Berührungskunst. Lass Dich bei uns fallen, spüre Deinen Körper - wir werden Dir mit Liebe und Achtsamkeit, Präsenz und Respekt, Klarheit und Kompetenz begegnen..

 

Weitere Informationen über Kashima

 
Zur Website: www.kashima.de
oder direkt per Email kontaktieren.

Jahr der Firmengründung: 2009
Eingetragen seit: Januar 2010
Anzahl der Räume: 5
Teamgröße: 17

Massageangebot: Tantra Massage; Tao Massage; Yoni Massage; Lingam Massage; Beckenboden Massage; Prostata Massage; Bondage Ritual; Mauna Ritual; Triputa; Nuru Ritual; Bade Ritual; Paar Massage
• Frau-zu-Mann-Massagen
• Frau-zu-Frau-Massagen
• Mann-zu-Frau-Massagen
• Mann-zu-Mann-Massagen
• Frauen-Heilungsarbeit
• Männer-Heilungsarbeit
• Seminarangebot

Behindertenfreundlich
Öffnungszeiten: täglich von 09:00 Uhr - 24:00 Uhr

 


Die bisherigen Massage Bewertungen in diesem Portal über Kashima in Berlin

Durchschnittlich 4.9 Sterne (1=Mangelhaft, 5=Sehr Gut)
aus 18 Bewertungen
Willst Du Deine eigene Bewertung hinzufügen?


Stefan, 7.02.17 (Mann, 48) 5 von 5 Sternen

Die Erfahrung im Kashima war von Anfang bis Ende großartig.Toller Service, freundliche, fürsorgliche Mitarbeiter,äußerst befriedigende Massage. Preise im Durchschnitt, Leistung preislos!
Hier kannst Du Stefan eine Mitteilung senden.



Ralf, 29.08.16 (Mann, 65) 5 von 5 Sternen

Massagen hatte ich schon einige genossen, aber noch keine Tantramassage.
Daher war ich schon etwas aufgeregt, als ich vor einer Woche meine erste Tantramassage erhalten habe.
Joy ist eine sehr einfühlsame Masseurin, die verstand mir meine Aufregung zu nehmen.
Ich genoss die sanften und intensiven Brührungen und habe damit eine neue Erfahrung über mich selbst gemacht.
Die tiefe emotionale Entspannung verbunden mit einer körperliche Leichtigkeit hatte ich so noch nicht erlebt.
Danke für diese neue Erfahrung Joy.



Philip, 11.02.16 (Mann, 35) 5 von 5 Sternen

Ich bin schon seit vielen Jahren Gast im Kashima, wenn ich in Berlin bin. Was mir an diesem Institut besonders gefällt ist, dass es ganz gut die Balance schafft zwischen Professionalität und dem persönlichen Kontakt.
Ich schreibe eigentlich nie Bewertungen, aber soeben sah ich die Bewertung von John und da musste ich einfach auch was schreiben. Nach meiner Erfahrung kommunizieren die Mitarbeiter von Kashima sehr vorbildlich, da könnten sich meine Angestellten manchmal eine Scheibe von abschneiden ;-)
Ich war jetzt noch nie bei der Vera, aber finde auch, dass diese Bewertungen hier eher die Institute an sich bewerten sollten, also z.B. Sauberkeit, Ordnung usw. Das zumindest ist mir sehr wichtig, weil ganz oft die Mitarbeiter kommen und gehen.
Ich bin viel in Deutschland unterwegs und kenne die meisten Institute. Bei der Wahl habe ich mich bislang immer an diesem Forum orientiert und wurde noch nie enttäuscht. Ich bin froh, dass es so was gibt.
Naja, meine 5 Cent dazu...



John, 26.01.16 (Mann, 30) 4 von 5 Sternen

Da ich neugierig war und bereits ein wenig über Tantramassagen gelesen hatte, war ich gespannt auf meine erste Erfahrung.
Ich bin leider mit gemischten Gefühlen aus dieser ersten Erfahrung gegangen.
Massiert wurde ich von Vera, die einen sehr freundlichen und sympathischen Eindruck hinterließ. Besonders gefiel mir die Lingammassage. Auf eine solch sanfte und wohltuende Art im Intimbereich massiert zu werden, hätte ich wahrlich nicht erwartet. Ich fühlte mich sehr verwöhnt und kann diesem Teil definitiv 5 von 5 Punkten geben.

Die restliche Massage war auch entspannend und angenehm.
Eines hat mich jedoch leider gestört: Zu Beginn hat die Masseurin sinngemäß gesagt: "Bei mir gibt es auch eine Body-to-Body-Massage, es wird also viel gekuschelt."
Dies hat während der Massage jedoch einfach nicht stattgefunden. Ich wartete während der gesamten Massage vergeblich darauf, dass die Masseurin mich mit ihrem ganzen Körper massierte (das macht eine Body-to-Body-Massage aus).
Sie saß während der Massage neben mir und berührte mich mit den Händen. Lediglich beim vorbeistreifen ihrer Hände setzte sie quasi unbeabsichtigt mehr von ihrem Körper ein.

Ich war während der gesamten Massage passiv und habe mich entsprechend der Anweisungen zur Seite gedreht. An mir kann es also nicht gelegen haben.
Es wurden Erwartungen in Aussicht gestellt, die letztendlich nicht erfüllt wurden. Ich fand es schade, da ich offen in diesen Termin gegangen bin und bereit für eine Wiederholung war.
Wenn man etwas ankündigt, sollte man es auch in die Tat umsetzen. Da dies nicht der Fall war, fühle ich mich leider ein wenig belogen. Wenn ich die unerfüllte Ankündigung ausklammern würde, wäre ich zufriedener aus der Massage gegangen.
Ich hoffe, diese Kritik wird neben den zahlreichen schwärmenden Bewertungen auch ernst genommen.
Danke dennoch für diese erste Erfahrung.

Anmerkung von Kashima:
Lieber John,

wir freuen uns, dass wir Deine ersten Schritte im Bereich tantrischer Massage und Erfahrungen begleiten durften!

Vielen Dank für Deine detaillierte Bewertung!

Dass diese eigentlich so positive Erfahrung doch ein wenig getrübt wurde, tut uns sehr leid. Wir vermuten, wie du sicher auch, dass es da zu einem Missverständnis gekommen ist, unterschiedliche Erwartungshaltungen und auch Begrifflichkeiten eine unglückliche Rolle spielten.

Eine solche Body to Body- Massage, wie Du sie sinngemäß angekündigt glaubtest, gehört nicht zu unserem Repertoire.

Wie du ja selbst erleben konntest, geht bei uns intensive Nähe und Zuwendung über den bloßen Hautkontakt hinaus und die Intensität von körperlicher Selbsterfahrung und Vergnügen stellt sich nicht nur durch mechanische oder gar manipulative Berührungen auf der alltäglichen Ebene ein.

Wir nehmen Deine Kritik sehr ernst und werden versuchen, in Zukunft kommunikativ noch klarer zu sein, um nicht noch einmal falsche Erwartungen aufzubauen.

Da Deine Erfahrungen positiv und wahrscheinlich auch nachhaltig waren, hoffen wir, dass Du auch weiterhin unser Gast bist!

Herzliche Grüße,

Ulrike, Kashima.
Anmerkung von Tantra-Massage.de:
Wir lassen sachliche Kritiken natürlich stehen, da uns die Meinungsvielfalt wichtig ist. Wahrheitsgemäße sachliche Kritiken (auch und vielleicht besonders die Negativen) sind ja sicherlich ein wertvolles Feedback für die Institute.
Nun ist es aber so, dass diese Bewertung hier unter einem Pseudonym geschrieben wurde, mit einer Emailadresse, die im Internet nicht vorkommt und daher auch nicht wirklich vertrauenswürdig ist, und dies ist leider sehr oft die Basis für diffamierende, nicht wahrheitsgemäße Angaben. Die Masseurin Vera hat glaubhaft versichert, dass die Vorwürfe von "John" nicht der Wahrheit entsprechen und da sie eine sehr erfahrene Masseurin ist, neigen wir dazu ihr zu glauben. Im gesamten Kashima werden seit jeher keine Body-to-Body-Massagen angeboten - warum sollte Vera also so etwas versprechen, wohl wissend, dass es gar nicht stattfinden wird? Das passt so gar nicht zu Vera und es passt so gar nicht zu Kashima.
Der Autor der Email hat nun erneut in diesem Forum versucht unter falschem Namen und anonymer Emailadresse seine Behauptungen zu wiederholen - sehr vorwurfsvoll und auch uns anklagend. Er bezichtigt uns der Manipulation von Bewertungen, weil wir diese Bewertung von 3 auf 4 Sterne aufgewertet haben. Diese Bewertung hatte ursprünglich 3 Sterne, wir haben sie als Kompromiss auf 4 Sterne aufgewertet, denn selbst WENN die Aussage stimmen würde und alles andere am Institut in Ordnung war, rechtfertigt das fehlen von "kuscheln" NICHT 3 Punkten. Die Bewertungen gelten stets dem Institut an sich und nicht einer einzelnen Masseurin. Kuscheln ist niemals Teil einer Tantramassage, zumindest nicht einer seriösen.
Wir haben das leider all zu oft, dass konkurrierende Institute falsche Bewertungen abgeben oder auch enttäuschte Exfreunde - alles schon gehabt. Das will ich hier gar nicht unterstellen - kann es aber gerade angesicht der Rahmenbedingungen auch nicht ausschließen, da bitte ich um Verständnis für unsere Position. Vielleicht mag der Autor ja seine Anonymität aufgeben und mal direkt z.B. per Telefon mit Ulrike oder Vera sprechen? Das würde sicherlich allen Beteiligten gut tun. An diesen Bewertungen hängen Existenzen und daher gehen wir sehr verantwortungsvoll damit um!

Dirk Liesenfeld
www.Tantra-Massage.de



Udo, 18.07.14 (Mann, 53) 5 von 5 Sternen

Jetzt sind 3 Wochen vergangen seitdem ich bei Kashima war.
Die 2 Wochen vor meinem Termin war ich total nervös und angespannt und war hin und her gerissen ob ich es machen sollte.
Ich habe mich dann aber doch entschieden hin zu gehen weil ich im Vorfeld Kontakt mit Ulrike gehabt habe, die schon am Telefon total sympathisch rüberkam.
Ich war dann auch bei Ulrike und ich muss sagen das es unglaublich
schön war (nach 3 Wochen zehre ich immer noch davon)
Ulrike ist eine wunderschöne Frau mit unendlich viel Gefühl und ich habe mich sehr wohl bei ihr gefühlt. Es war absolut himmlisch und ich habe mich bei ihr völlig sicher gefühlt. Das war etwas das ich schon sehr lange nicht mehr gefühlt hatte. Ulrike, wenn du das liest, ganz ganz vielen Dank für deine Gesellschaft.
Als ich dann rauskam habe ich mich nur gewundert das ich nicht einen
halben Meter über dem Boden geschwebt habe, so gut ging es mir.
Vielen vielen Dank nochmal, liebe Ulrike für ein außergewöhnliches
Erlebnis.
Das Sehr gut ist eigentlich nicht ausreichend.
Kleiner Tip noch an die Betreiber der Bewertung.
Vielleicht sollte man auch noch die Bewertung "Wahnsinn" oder
"Gigantisch" aufnehmen;-)
Hier kannst Du Udo eine Mitteilung senden.



Danuta, 20.06.14 (Mann, 42) 5 von 5 Sternen

Hallo, ich möchte gern nach meinem kritischen Eintrag noch einen positiven Eintrag über das Kashima hinzufügen.
Die Kritik wurde ernst genommen und meinem Freund wurde von Ulrike, die sich dieser Frage helfend angenommen hatte,eine weitere Tantramassage angeboten.
Ich war ja diejenige, die die Tantramassage für meinen Freund als Gutschein gebucht hatte.
Diesmal habe ich ein ganz, ganz positives Feedback zurückbekommen.
Ich möchte mich an dieser Stelle ganz, ganz herzlich bei Ulrike bedanken.
So, wie es für mich jetzt als Feedback zurückkam, durfte mein Freund jetzt wirklich Tantra erleben und es war eine sehr gute, angenehme und absolut positive und wiedergutmachende Erfahrung für ihn.
Dass man für diese Art von Körperarbeit / Seelenarbeit eine gute Ausbildung braucht, und, dass Ulrike diese auch hat, verbunden mit Erfahrung und Herzlichkeit für andere Menschen, kam absolut rüber.
Vielen Dank nochmal!



Danuta, 3.06.14 (Mann, 42) 4 von 5 Sternen

Ich hatte, als Kundaliniyogaanwenderin/kundige , eine Tantramassage Dhavala als Geschenk für meinen besten Freund gebucht und mich dabei auf die Werbung, Homepage von Kashima verlassen, die sehr professionell wirkte. Nachdem ich auch dort war, um den Gutschein zu bezahlen, hatte ich ebenfalls den Eindruck von Professionalität.
Leider hat sich mein Freund noch eine halbe Stunde vor Ablauf der gebuchten Zeit ziemlich traurig und verwirrt bei mir wiedergemeldet.
Leider hatte er als Masseurin Katharzyna, die während der gesamten Massage unkonzentriert und desinteressiert gewirkt haben muß. Außerdem kam anscheinend mitten in der Massage jemand rein.
Zudem müssen auf dem Flur dauernd irgendwelche Leute herumgelaufen sein, die lauter Geräusche gemacht haben, was natürlich nicht sehr meditativ ist.
Und insgesamt berichtete mir mein Freund, daß er sich psychisch ziemlich schlecht, weil unehrlich behandelt gefühlt hat.
In den letzten 5 Minuten sei ihm seitens der Masseurin widerwillig ein Orgasmus bereitet und das wäre es dann gewesen.Da war seiner Meinung nach keine Tantraidee zu spüren gewesen.Und, weil er sich nicht entspannt gefühlt hat, war selbst dieser mit Absicht herbeigeführte, schnelle Orgasmus auch noch unangenehm.
Er hatte vorher noch nie Tantra erlebt, wollte sich aufgrund meiner Berichte darüber, einmal hineinfinden und hatte an dieser Stelle jedenfalls das Gefühl, das Sexkino an der Ecke wäre ehrlicher gewesen und würde einen besseren Dienst an der Menschheit verrichten, als Leute, die den Begriff Tantra für so etwas mißbrauchen und dann noch nebenbei Seminare anbieten, die man sich bei solcher Behandlung ähnlich dubios vorstellt.
Ich bin sehr enttäuscht, weil diese Geschichte sowohl meinen Freund betroffen hat, für den Euer Angebot ein liebevolles, geistiges Geschenk hätte sein sollen.Ebenso für mich, denn mir wurden unter falschen Versprechungen mal eben 170 Euro aus der Tasche gezogen.
Außerdem ist es jetzt sehr unschön für die Beziehung zwischen meinem besten Freund und mir...
Ich finde es sehr deprimierend, daß es inzwischen überhaupt keine Moral mehr zu geben scheint , und dass selbst sozusagen der liebe Gott für irgendwelche Geschäftchen herhalten muß.
Da diese Einschätzung kritischer Natur ist, wird sie ja ganz bestimmt ohnehin nicht veröffentlicht werden.

Anmerkung von Tantra-Massage.de:
Wir lassen sachliche Kritiken natürlich stehen, da uns die Meinungsvielfalt wichtig ist. Wahrheitsgemäße sachliche Kritiken (auch und vielleicht besonders die Negativen) sind ja sicherlich ein wertvolles Feedback für die Institute.

Anmerkung von Kashima:
Hallo Danuta,
dein Eintrag hat mich sehr getroffen und in den letzten Tagen intensiv beschäftigt. Mir ist meine Arbeit als Tantramasseurin sehr wichtig. Dass sich danach ein Mensch so fühlt wie beschrieben, ist und war nicht meine Absicht. Das tut mir leid!
Doch zurück erinnernd kann ich mit den Schilderungen wenig anfangen. Und leider sind einige Schilderungen nicht so passiert. Besonders das Berichten vom widerwilligen Orgasmus stimmt mit dem Geschehenen nicht überein. Ich wäre sehr dankbar, wenn das geklärt werden würde.
Es war nicht meine Intention desinteressiert zu sein. Leider ist es mir während der Massage nicht immer möglich, genau zu fühlen oder zu sehen was im Menschen passiert. Ich kann dann im Grunde nur darauf vertrauen, dass die Berührung ankommt oder gefühlt wird. Und wenn sich der Mensch sichtbar nicht wohl fühlt, einen anderen Weg zu finden. Es ist eine Berührungskunst, die aber nicht immer gelingt.
Nun, so bitte ich auch jeden Gast sich während der Massage zu äußern, wenn etwas nicht stimmt.
Da dies die erste tantrische Erfahrung war, kann ich auch verstehen, dass es nicht einfach war, diesen Weg zu gehen. Ich möchte hier den tatsächlichen Verlauf der Massage aus Diskretionsgründen nicht wiedergeben.
Doch vielleicht an deinen Freund: Ich war in der Massage anwesend, es tut mir leid, wenn es nicht angekommen ist.
Katarzyna





L, 2.08.13 (Frau, 46) 5 von 5 Sternen

Die Atmosphäre im Kashima lädt ein, sich innerhalb kürzester Zeit wohl zu fühlen und die Anspannung des Alltags verfliegen zu lassen.
Sich ohne Druck und Erwartung dem hinzugeben war eine wundervolle und ganz neue Erfahrung für mich.
Veronika vermochte es, dem Wort Sinnlichkeit eine ganz neue Bedeutung zu geben.
Das war mein erster Besuch im Kashima, aber ganz sicher nicht mein letzter.
Hier kannst Du L eine Mitteilung senden.



Linda und Thomas, 7.04.13 (Paar, 46) 5 von 5 Sternen

Hallo Silke,

Namaste Chi,

danke für diese tollen Stunden es war atemberaubend schön.
Wir sind als Paar unzertrennlich,aber wenn man genießen will,das möchte ich jedem
mitteilen,der diese Zeilen liest , dann seit offen für alles was kommt und allen Paaren kann ich nur empfehlen
getrennte Räume.
Jeder Mensch soll diese Zeit für sich selber nutzen und sich selber finden und sich selber spüren.
Seit eifersuchtsfrei als Paar und genießt diese schönen Stunden.
Ihr als Frauen könnt ungeniert alleine hingehen,es ist sehr seriös,sauber und alle sind sehr freundlich.
Ganz Liebe Grüße
Thomas und Linda
Hier kannst Du Linda und Thomas eine Mitteilung senden.



Michael, 1.03.13 (Mann, 33) 5 von 5 Sternen

Namaste, liebe Chi!

Du bist eine einzigartige Künstlerin (noch dazu eine sehr bescheidene) im Verweben unterschiedlicher
Bereiche zu etwas wunderschönem Neuen, das sich genauso anfühlt, als hätte es immer
schon so sein müssen.
Ich empfinde Dich als eine großartige Energiearbeiterin und hoffe intensiv,
in meinen täglichen und nicht alltäglichen Begegnungen, ein wenig vom dem Glück,
dass Du mir geschenkt hast, weitergeben zu können. Ich bin noch immer
beschwingt und fühle tief in meinen Körper, was dort wie berührt wurde.
Dir wünsche ich, ganz, ganz viel von dem Glück, das Du schenkst, selbst empfinden
zu können. Danke für Alles! Du tust so Gutes!
Hier kannst Du Michael eine Mitteilung senden.



u,, 28.11.12 (Mann, 0) 5 von 5 Sternen

Danke Sophie, du hast mir das wiedergegeben, was ich verloren habe. Wir sehen uns bald wieder. Wer nach seinen Gefühlen sucht, ist bei diesen wahren Menschen richtig.



Patrick, 26.10.12 (Mann, 41) 5 von 5 Sternen

Ich habe mich nach Jahren dazu entschlossen, eine Tantramassage auszuprobieren. Für das Wo, habe ich mir Zeit gelassen und bin dadurch auf die sehr professionell gestaltete Seite vom Kashima gestossen. Mit Herzklopfen habe ich dann auch gleich einen Termin online ausgemacht. Ich war natürlich aufgeregt, da ich ja nicht wusste was mich erwartet, nur soviel, als das ich ein Baderitual und eine 3h Massage mit Stephanie gebucht habe. Was ich dann erlebte habe ich in meinen 41 Jahren auf diesem Planeten noch nie erlebt. Ich brauchte natürlich eine Weile um mich dem ganzen Ritual hin zu geben, um mich wirklich fallen zu lassen. Stephanie hat es mir mit Ihrer Art so wahnsinnig einfühlsam und leicht gemacht, das ich meine Aufregung schnell ablegte und mich dem Geschehen auslieferte. Ich kann jedem nur empfehlen, dieses Erlebnis sich mal zu gönnen. Ich weiss, das ich mir diesen Luxus für meine Seele wieder gönnen werde und natürlich im Kashima. Ich freue mich schon darauf und bis dahin werde ich von den 3,5h zehren, die mich so tief entspannt haben. PS.: Ich hätte beinahe abgesagt, weil ich mich nicht so richtig getraut habe. Zum Glück habe ich mich dann doch getraut und verdanke somit dem Team von Kashima, speziell natürlich Stephanie, diesen prägnant schönen Moment. liebe Grüsse patrick
Hier kannst Du Patrick eine Mitteilung senden.



Bettina, 22.10.11 (Frau, 39) 5 von 5 Sternen

Ich hab eine Massage im Kashima von
einem liebenvollen Masseur bekommen, das Ambiente ist herrlich und die Massage hat mir einen neuen sinnlichen Raum
eröffnet. Ich freue mich schon auf das nächste Mal.



Bernhard, 26.05.10 (Mann, 53) 5 von 5 Sternen

Von Chis Fesseln gebunden, von Ulrikes Händen berührt zu werden, ist ein Traum, den ich immer wieder neu träume. Mich ihnen und ihren Künsten hinzugeben, ist eine Erfahrung, die mich im Alltag begleitet und stärkt.
Hier kannst Du Bernhard eine Mitteilung senden.



Bernhard, 7.02.10 (Mann, 53) 5 von 5 Sternen

Kashima ist mehr als einfaches Trantra. Ich habe in einem Monat zwei Massagen genossen und bin noch immer überwältigt. Ich träume von Chis anmutigen Charme; sie hat mich mit ihrem Lächeln und ihrem besonderen Können im wahrsten Sinne des Wortes gefesselt und in mir Empfindungen geweckt, von denen ich bisher kaum zu träumen wagte. Ulrikes Berührungen verzaubern; ihre Hände zu spüren, ihren Körper zu ahnen schafft Intimität und Nähe, die mir erlaubte, mir selbst nahe zu sein.
Die Räume sind geschmackvoll gestaltet und schaffen die Voraussetzung für Stunden der Ruhe und Besinnung, die noch Tage danach tragen.
Hier kannst Du Bernhard eine Mitteilung senden.



W., 4.02.10 (Mann, 0) 5 von 5 Sternen

Ein wirklich außergewöhnliches Haus. Exzellente, höchstaufmerksame Betreuung - in einem Ambiente, das sehr viel Charme, Noblesse und Ruhe ausstrahlt. Dies beruht auf der sehr geschickten Kombination des Interieurs einer stilgerecht aufgearbeiteten herrschaftlichen Altbauwohnung mit sorgfältig ausgesuchten modernen Elementen und dem Verzicht auf jeglichen Schnickschnack. Meine Note: 1*



Alex, 31.12.09 (Mann, 40) 5 von 5 Sternen

Man kann ohne Tantramassagen leben.
Aber ein Leben ohne Tantramassgen wäre sinnlos.
Liebe Ulrike wieder einmal hast du mich zutiefst berührt.
Vielen, vielen Dank.

Hier kannst Du Alex eine Mitteilung senden.



Dorette, 8.12.09 (Frau, 44) 5 von 5 Sternen

Ich danke Kashima und meinem Masseur für diese unglaubliche Erfahrung!
Ich finde es herrlich und beglückend diese Tür zwischen Sexualität und höflichem, distanziertem Umgang mit einem Mann gefunden und geöffnet zu haben. Ich habe mich bei Daniel die ganze Zeit sicher und behütet gefühlt. So ausführlich beschenkt, berührt, verwöhnt zu werden, ohne auf das "Ziel Geschlechtsverkehr" zuzusteuern ist eine gänzlich neue, überwältigende, bezaubernde und beglückende Erfahrung, die ich jeder Frau wünsche, weil sie Dich in ungekannter Weise regeneriert, Bedürftigkeit heilt, auffüllt und mit Dir selbst in Kontakt bringt. Man braucht lediglich etwas Mut und vielleicht Humor, ein bißchen Spieltrieb, um sich der ungewohnten, intimen Situation zu stellen. In jedem Fall wird man reich belohnt. Ich hatte danach sofort den Wunsch, eine Massage zu verschenken, meinen Partner zu verwöhnen, aus Überfluß weiterzugeben.

Meine Befürchtung, mich vorher zu fürchten und nachher zu schämen hat sich ins Gegenteil verkehrt. Ich war im Vorfeld freudig aufgeregt und und danach wie in Watte gepackt, beglückt und beseelt, fröhlich und schön.

Kashima ist wie ein geschmackvolles Zauberschloß und meinen Masseur fand ich total sympathisch und lecker. Die Gespräche mit ihm waren ermutigend und natürlich und seine einfühlsame Art und Aufmerksamkeit haben es mir sehr leicht gemacht, zu signalisieren, was mir angenehm war und wo meine Grenzen lagen. Die Frage ob "mit" oder "ohne" braucht vorher nicht geklärt zu werden, sondern frau kann einfach à la minute entscheiden und wird sanft aufgefangen. Ich finde es beeindruckend, wie gekonnt er die Regie für so eine gewagte Reise übernommen hat.

Wer Sinnlichkeit erleben möchte, ohne "toll" sein zu müssen, wer ohne Leistungsdruck genießen lernen möchte, wer sich in einer ganz neuen Form seiner eigenen sinnlichen Körperlichkeit kennenlernen möchte, die erstaunlich wenig mit Sexualität zu tun hat, sondern die mehr so eine Art spirituell-körperliche Hingabe ist, dem kann ich so eine Massage von Herzen empfehlen.